Das Chörchen pflegt seit nunmehr 25 Jahren die schönste Freizeitbeschäftigung der Welt – hier singen zwischen 10 und 20 Leute kultiviert a cappella, und zwar in ALLEN Stilen. Das Chörchen tritt gerne auf, konzertant oder wo etwas zu feiern ist, und kann ein Programm mit alter Musik, mit Romantik oder mit Pop und Jazz anbieten.

Ein Lieblings-Programm war das „American Songbook„: Eine Sammlung von (US-)amerikanischen Pop- und Jazzklassikern, deren Kanonisierung durch eine Vielzahl von Coverversionen entstanden ist. Denen hat das Chörchen je eine hinzugefügt und so einen Abend voller Erinnerungen und neuer „Hörwinkel“ gestaltet.
Großen Eindruck bei Publikum wie Sängern hinterließ der „Romancero Gitano“ von M. Castelnuovo-Tedesco, eine Sammlung von vertonten Gedichten des Spaniers Federico Garcia Lorca.
Im Herbst 2019 wird ein ganz besonderes Programm mit dem ökonomischen Titel

Rot- & Zwielichtiges, Halunkiges & Spelunkiges, von christlicher Seefahrt & unchristlichen Geschehnissen an Land

fertig und aufgeführt werden. Genaues hier unter „Termine“.

Wir haben aus gegebenem Anlass auch beispielsweise ein „Rosen-“ oder ein „tierisches“ Programm zusammengestellt und nutzen dankbar jede Gelegenheit, unser Repertoire nach Ihren Wünschen neu zu sortieren.

Uwe Eschner ist das Chefchen vom Chörchen und schreibt gerne und viele Sätze für diese fröhliche Runde, daher haben Sie nicht nur die Chance, Musiken gesungen zu hören, die Sie von keinem anderen Chor geboten bekommen, sondern ggf. (bei rechtzeitiger Anfrage) IHR Lieblingsstück in einer a cappella-Version!

Wird geladen
×